Dienstag, 12. Mai 2015

Historische Landung einer Raumsonde auf einem Kometen

Dieser Tage schickte mir Lothar Monshausen, ein befreundeter Heimatforscher und begabter Fotograf eine von ihm zusammengestellte Dokumentation über die Landung des Landegeräts Philae der Raumsonde Rosetta auf dem Kometen Tschurjumow-Gerasimenko am 12. November 2014. Die Bestätigung der erfolgreichen Landung erreichte um 17.03 Uhr MEZ die Erde. Der beigefügte Bericht enthält alle weiteren interessanten Daten und sehr detaillierte Fotos. Lothar Monshausen schrieb dazu:

ich habe Dir mal im Anhang eine aktualisierte Version meines Berichtes über den Kometen 67/P Churyumov-Gerasimenko beigefügt. Scheinbar interessieren sich nur sehr wenige für diese schon sehr erfolgreiche Mission auch von deutschen Wissenschaftlern. Jedenfalls in den Medien scheinen nur noch Griechenland, die Ukraine-Krise usw. interessant zu sein  ̶ Hauptsache Katastrophen, Kriege und andere negative Themen. Wer hat schon einmal einen Kometen von vorne aus geringer Entfernung gesehen? Eine Übersetzung der teilweise englischen Texte wollte ich zu einem späteren Zeitpunkt erstellen. Ich denke, dass jeder in Deinem Blog perfekt in englischer Sprache ist. Die Fotos sind von der ESA-Germany, da sind noch andere, aber fast identische Aufnahmen von "Rosetta". Eine chronologische Reihenfolge existiert wohl nur intern bei der ESA. Sonst hatte ich im Internet nichts Vernünftiges gefunden.

Ich danke Lothar Monshausen recht herzlich und freue mich, meinen Lesern dieses Zeitdokument anbieten zu dürfen. Bitte hier klicken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen